Schenk: “Keine politische Bildung, sondern Zeitverschwendung!”

Anlässlich der gestern stattgefundenen Diskussionsveranstaltung “Politik(er) erwünscht!” in der Landeszentrale für Politische Bildung Sachsen erklärt Katharina Schenk, Landesvorsitzende der Jusos Sachsen:

“Die Veranstaltung gestern verlief wie die Vorigen: Keine politische Bildung, sondern Zeitverschwendung! Zwei Stunden lang entstand kein echter Dialog, die Verteilung der Seiten war von Anfang an klar. Anstatt am Ende und in Interviews “die Politik” in die Verantwortung zu rücken, so wie es Herr Richter tat, wäre es doch ein Anfang mal zu fragen, wohin diese Veranstaltungen führen sollen. Was versprechen sich die Teilnehmenden davon? Welche Ziele verfolgt die Landeszentrale?

Ich erwarte von Einrichtungen der politischen Bildung, dass sie keine Allgemeinplätze austauschen oder Stammtischweisheiten verbreiten. Gerade die Debatte um Pegida, Integration und Weltoffenheit zeigt doch: Die Politik gibt es genausowenig wie es den Bürger gibt. Was es geben muss, ist ein Mehr an echter politischer Bildung.”

Die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten in der SPD (kurz Jusos) sind mit 1.500 Mitgliedern der größte politische Jugendverband Sachsens. Zugleich ist jedes vierte Mitglied der SPD Sachsen Juso.