Schenk: “Freitags geh ich tanzen …”

“Jedes Jahr um Ostern bricht die Debatte um das Tanzverbot wieder auf. Wir Jusos finden auch weiterhin: Es braucht keine Verbote, sondern Verständnis und Respekt vor den Traditionen und Wünschen verschiedener gesellschaftlicher Gruppen. Es wäre schön, wenn diese Einsicht in allen Parteien reifen würde. Tanzen und gemeinsam feiern sollte an jedem Tag erlaubt sein. Durch Verbote schürt man die Ablehnung und das Unverständnis füreinander. Ich bin mir sicher, dass es genug Christinnen und Christen gibt, die auch am Karfreitag gern das Tanzbein schwingen. Freie Religionsausübung und freies Tanzen – ich denke das lässt sich in der modernen Gesellschaft des 21. Jahrhunderts problemlos verbinden.”

Die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten in der SPD (kurz Jusos) sind mit 1.500 Mitgliedern der größte politische Jugendverband Sachsens. Zugleich ist jedes vierte Mitglied der SPD Sachsen Juso.