Zukunft fängt mit guter Bildung an

Viele Eltern spüren, dass sich an unseren Schulen grundlegend etwas ändern muss. Die Welt, in der unsere Kinder leben werden, unterscheidet sich deutlich von jener, in der wir aufgewachsen sind. Wenn sich ändert, wie wir leben und arbeiten, muss sich auch ändern, wie wir lernen. Uns ist es wichtig, Bedingungen zu schaffen, in denen Schulen diesen Wandel meistern und die Erkenntnisse der Bildungswissenschaft besser in die Praxis umsetzen können. Zu einer gut ausgestatteten Schule gehören genügend Lehrerinnen und Lehrer, genauso aber Inklusionsassistenten, Förderpädagogen, Schulsozialarbeiter und Fachkräfte in der Schulverwaltung. Wir wollen, dass sich das System Schule konsequent auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler ausrichtet. Anerkennung, Motivation und Mitbestimmung sind für Kinder und Jugendliche genauso wichtig wie für Erwachsene. Wir sind überzeugt davon, dass alle Kinder von Natur aus neugierig sind, dass sie gerne lernen und ihre Fähigkeiten entwickeln möchten. Das wichtigste Ziel unserer Bildungspolitik ist es deshalb, unsere Schulen zu Orten zu machen, an denen Kinder und Jugendliche diese innere Motivation ausleben und erhalten können und in denen Lehrkräfte sie dabei zugewandt unterstützen, anleiten und begleiten.

  • In den nächsten Jahren legen wir den Schwerpunkt unserer Bildungspolitik auf die inhaltliche Weiterentwicklung der Schule. Wir berufen Lehrplankommissionen für alle Fächer ein und erarbeiten Richtlinien zur Neuorientierung des Prüfungswesens.
  • Wir wollen im Sächsischen Landtag eine Enquete-Kommission „Schule der Zukunft“ einrichten. Sie soll die inhaltliche Weiterentwicklung des sächsischen Schulsystems begleiten und wichtige Impulse von außen geben.
  • Wir schaffen ein modernes Lehrerbildungsgesetz und stärken die pädagogischen und methodischen Ausbildungsinhalte. Wir ermöglichen die Stufenausbildung, das Ein-Fach-Lehramt und verbessern die Fortbildung für bereits tätige Lehrkräfte.
  • Insbesondere in den ländlichen Räumen wollen wir neue, wohnortnahe Schulen einrichten. Wir wollen Grundschulen und Horte zu echten Ganztagsschulen zusammenwachsen lassen, die Hortgebühren schaffen wir ab.
  • Der Volksantrag „Gemeinschaftsschule in Sachsen – Länger gemeinsam Lernen“ ist ein kluger Gesetzentwurf. Wir setzen ihn um – ohne Wenn und Aber. Wer mit der SPD regieren will, muss Ja zum längeren gemeinsamen Lernen sagen.
  • Wir sorgen für eine kluge und zügige Umsetzung des Digitalpakts. Dabei setzen wir nicht nur auf Technik, sondern auch auf fachlich versiertes Personal. Wir richten eine Schul-cloud ein, stärken die Fortbildung und finanzieren die technische Betreuung.
  • Unser langfristiges Ziel ist es, Schritt für Schritt mehr Personal in die Schulen zu holen. Wir wollen den Lehrkräften mehr Zeit geben und ihr Pflichtstundenmaß absenken.  Wir wollen pädagogisches Assistenzpersonal für ein Drittel aller Unterrichtsstunden ermöglichen und die Klassenleiterstunde einführen. So schaffen wir auch, dass Integration und Inklusion erfolgreich sind.

Landtagwahl 2019

Zurück zur Homepage

Download: Regierungsprogramm 2019-2024

Das komplette Regierungsprogramm steht hier zum Download zur Verfügung: Regierungsprogramm SPD Sachsen 2019 – 2024 – Langversion

Download: Regierungsprogramm Kurz & Knapp

Das Regierungsprogramm “Kurz & Knapp” steht hier zum Download zur Verfügung: Regierungsprogramm 2019-2024 kurz&knapp