Michel/Homann: „Herzlichen Glückwunsch an Daniela Kolbe und Markus Schlimbach zur Wahl an die Spitze des DGB Sachsen”

Die beiden Landesvorsitzenden der SPD Sachsen Kathrin Michel und Henning Homann zu den Vorstandswahlen des DGB Sachsen:

„Wir gratulieren Markus Schlimbach und Daniela Kolbe zur Wahl als Vorsitzender und stellvertretende Vorsitzende des DGB Sachsen. Beide können stolz sein auf ihr Ergebnis. Die 2 Millionen Beschäftigten und rund 275.000 Gewerkschaftsmitglieder in Sachsen haben mit dem Führungsteam Schlimbach und Kolbe eine starke Vertretung. Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit für mehr Respekt und Anerkennung auf dem Arbeitsmarkt.“

„Als SPD arbeiten wir traditionell mit den Gewerkschaften eng zusammen. Die Herausforderung ist in Sachsen besonders groß. In keinem Bundesland ist der Niedriglohnsektor so groß und die Tarifbindung so niedrig. Gewerkschaften und Sozialdemokratie haben hier einen klaren Auftrag. Gemeinsam kämpfen wir für die Rechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Die Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro ist da ein Schritt in die richtige Richtung. Weitere müssen folgen.“

„Wir brauchen mehr Tarifbindung gerade auch in Ostdeutschland. In Sachsen liegt die Quote derzeit bei nur 41 Prozent. Das wurde erst diese Woche beim Treffen der Gewerkschaften mit unserem Staatsminister im Kanzleramt für Ostdeutschland, Carsten Schneider, besprochen. Die SPD setzt in Bund und Land einen Schwerpunkt für faire Löhne und sichere Arbeitsplätze.“