Großharthauer SPD nominiert Jens Krauße für die Bürgermeisterwahl

Die Mitglieder der Großharthauer SPD nominierten diese Woche den bisherigen Amtsinhaber Jens Krauße als Kandidaten der SPD für das das Amt des Großharthauer Bürgermeisters.

“Die letzten Jahre waren geprägt durch Investitionen in die Zukunft unserer Gemeinde. Heute können wir auf komplett sanierte Kindergärten samt Grundschule, öffentliche Gebäude und auf moderne Feuerwehren verweisen. Jens Krauße hat für ausreichend finanzielle Mittel gesorgt, um auch zukünftig klug investieren zu können”, so Ilko Keßler, Fraktionsvorsitzender der SPD im Gemeinderat. “Das liegt unterem anderem auch an den im Vergleich zu anderen Kommunen mit Abstand niedrigsten Betriebskosten für öffentliche Einrichtungen und Straßenbeleuchtung. Hier zahlt sich das Engagement für eine energieautarke Gemeinde in Cent und Euro aus. Jens Krauße ist eben ein Bürgermeister mit Weitblick.”

In Großharthau erzielten die Genossinnen und Genossen für die SPD 42 Prozent bei den Kommunalwahlen. Zur letzten Bürgermeisterwahl im Jahr 2008 wurde Jens Krauße mit 98 Prozent der abgegebenen Stimmen wiedergewählt. Zur Nominierung gestern erreichte er 100 Prozent. “Ich bedanke mich herzlich für das Vertrauen dieser Nominierung und werde mich weiter engagiert um das Vertrauen aller Bürginnen und Bürger bemühen”, so Jens Krauße. “Am überzeugendsten gelingt das wie bisher durch gute Arbeit.”