Politischer Reformationstag der SPD Sachsen: Was bedeutet “Haltung” heute?

Die Zeiten im politischen Deutschland haben sich in den letzten Jahren geändert. Die „alte“ Bundesrepublik gibt es nicht mehr. Der politische Diskurs hat sich verschoben. Es sind Dinge wieder sagbar geworden, die es lange Zeit nicht waren. Vieles, was wir für sicher hielten, scheint plötzlich nicht mehr sicher zu sein.

Dadurch wird immer mehr Menschen bewusst, wie groß die Errungenschaften der modernen Demokratie sind – dass sie sie aber auch verteidigen müssen. Aber: Das ist offenbar gar nicht so leicht. Wir wollen darüber diskutieren: Was bedeutet „Haltung“? Wie kann man Menschen dafür gewinnen, auch öffentlich für ihre Haltung einzustehen und sich zu engagieren? Wie kann aus dem Bangen um die Zukunft Hoffnung und Zuversicht werden? Was können Bürgerinnen und Bürger von ihrem Staat erwarten – und was ein Staat von seinen Bürgerinnen und Bürgern?

Diese und weitere Fragen sollen am politischen Reformationstag diskutiert werden. Wir laden Sie herzlich ein zum

Politischen Reformationstag der SPD Sachsen, am 31. Oktober, ab 11 Uhr

mit Martin Dulig, Vorsitzender der SPD Sachsen, Daniela Kolbe, SPD-Bundestagsabgeordnete und Frank Richter

in der Alten Handelsbörse, Naschmarkt 2, 04109 Leipzig.

Frank Richter wird zunächst einen Impuls-Vortrag von ca. 15 Minuten halten, im Anschluss wird die Diskussion stattfinden.

Im Anschluss an die Veranstaltung wird es die traditionellen Reformationsbrötchen geben.

Hintergrund:
Der Politische Reformationstag ist ein fester Bestandteil in der Tradition der SPD Sachsen. Im Mittelpunkt der alljährlichen Veranstaltung am 31. Oktober steht der offene Meinungsaustausch über Politik und Gesellschaft in Sachsen, Deutschland und Europa.

Lade Karte ...

Datum/Zeit
31. Okt 2018
9:00 - 11:30 Uhr

Veranstaltungsort
Alte Handelsbörse

Kategorien


Für Veranstaltung anmelden

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.