Hanka Kliese und Dagmar Neukirch mobilisieren gegen Pflegenotstand

Um auf Missstände in der Pflege aufmerksam zu machen, veranstalten die SPD-Landtagsabgeordenten Hanka Kliese und Dagmar Neukirch gemeinsam mit der Chemnitzer Arbeiterwohlfahrt (AWO) am 13. August die Aktion “Pflege liegt am Boden”. “Die Situation in der Pflege wird sowohl für Angestellte als auch Pflegebedürftige und ihre Angehörige immer schwieriger. Personalmangel, zu niedrige Entlohnung und eine hohe psychische Belastung sorgen dafür, dass die Pflege in Sachsen sinnbildlich am Boden liegt. Deshalb werden wir uns in einer Flashmob-Aktion für kurze Zeit gemeinsam mit Pflegekräften auf den Boden vor dem Roten Turm legen, um das zu verdeutlichen. Die Chemnitzerinnen und Chemnitzer sind eingeladen mitzumachen, wenn auch sie eine Verbesserung für den Pflegebereich einfordern wollen”, so die Chemnitzer Landtagsabgeordnete Hanka Kliese. “Auch wer nicht direkt betroffen ist, sollte bedenken: Pflege geht uns alle an. Jeder kann in die Situation geraten, pflegebedürftig zu werden oder aber Angehörige pflegen (lassen) zu müssen.”

Gemeinsam mit Pflegekräften der Chemnitzer AWO sowie der gesundheitspolitischen Sprecherin der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, Dagmar Neukirch, die regelmäßig den Runden Tisch Pflege in Sachsen durchführt, informiert Hanka Kliese ab 11.30 Uhr an einem Infostand vor dem Roten Turm über die derzeitige Pflegesituation. “Wir wollen dabei zeigen, wie die sächsische SPD dem Pflegenotstand begegnen möchte. Zunächst brauchen wir eine bessere Anerkennung von Pflegeberufen, materiell durch höhere Entlohnung, aber auch ideell durch bessere Arbeitsbedingungen.” Ergänzt werden die politischen Forderungen der beiden Abgeordneten durch die Praxisberichte von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Arbeiterwohlfahrt. “Nur so kann sichergestellt werden, dass das politische Handeln den Kern der tatsächlichen Probleme trifft. Wir freuen uns daher über die Beteiligung.”

Dagmar Neukirch ergänzt: “Sachsen braucht endlich eine Landespflegegesetz als Grundlage für ein gemeinsames Agieren von Land und Kommunen. Darüber hinaus muss der Pflegeberuf endlich besser anerkannt werde – auch finanziell. Pflegekräfte müssen zudem deutlich entlastet werden, u.a. durch verbesserte Personalschlüssel und innovative Personalkonzepte. Pflege im Minutentakt wünscht sich niemand für seine Angehörigen oder für sich selbst.”

Der Infostand findet am 13. August ab 11.30 Uhr vor dem Roten Turm statt, um 13 Uhr startet die Aktion „Pflege liegt am Boden“. Auch die Chemnitzer Jusos werden die Aktion begleiten, um zu zeigen, dass sie sich nicht allein um Belange junger Menschen kümmern, sondern auch für einen solidarischen Generationenzusammenhalt stehen.

Lade Karte ...

Datum/Zeit
13. Aug 2014
9:30 - 12:00 Uhr

Veranstaltungsort
Roter Turm Chemnitz

Kategorien