Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Bildungsinteressierte,

Chancengleichheit für Kinder und Jugendliche ist ein Kernanliegen der Sozialdemokratie. Nicht die Vergangenheit der Eltern soll über die Zukunft ihrer Kinder entscheiden, sondern die individuellen Fähigkeiten, das Engagement und die persönlichen Ziele und Wünsche. Durch Bildung und Arbeit in Wohlstand und Freiheit leben zu können, ist eine der Grunderzählungen in unserem Land. Die Realität sieht jedoch vielfach anders aus. Soziale Herkunft und Bildungserfolg hängen nach wie vor eng miteinander zusammen – und damit letztlich auch die Lebenschancen von Menschen. Aufmerksamkeit erhält dieses Thema nun wieder in Zeiten der Corona-Pandemie. Die „neue Lernsituation“ macht die strukturellen Defizite im Bildungssystem ein weiteres Mal sichtbar. Aufgezeigt wurde dieser Zustand bereits mehrfach zuvor in den IGLU- und PISA-Studien. Aus diesem Grund lädt die Arbeitsgemeinschaft für Bildung der SPD Sachsen dazu ein, am Samstag, 10. Oktober 2020, von 10:00 bis 14:30 Uhr in den Austausch zu treten. Wir brauchen zeitgemäße und umsetzbare Ideen für diese Herausforderung. Der soziale Zusammenhalt und das Vertrauen in unsere Grundordnung benötigen tatsächlich erlebte Chancengleichheit!

Zu Beginn unseres gemeinsamen Workshops wird eine kurze Bestandsaufnahme vorgenommen, in der die relevanten Forderungen aus unserem aktuellen Regierungsprogramm sowie die tatsächlich im Koalitionsvertrag formulierten Ziele zusammengefasst werden. Schwerpunktmäßig wird auf das Ganztagsschulen-Programm, inklusive Bildung, regionale Bildungslandschaften und außerschulische Lernorte eingegangen. Nach diesem Überblick werden in Kleingruppen Vorschläge und Visionen für mehr Chancengleichheit im sächsischen Bildungssystem diskutiert und erarbeitet. Abschließend werden die Ergebnisse zusammengefasst und systematisiert.

Nachdem wir mehrere Monate auf Präsenz-Veranstaltungen verzichtet haben, möchten wir am Samstag, 10. Oktober 2020, von 10:00 bis 14:30 Uhr gern mit euch live und in Farbe im Saal der Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden diskutieren. Und wer Lust hat, kann von 14:30 bis 15:30 Uhr noch an einer kurzen gemeinsamen Kennenlern-Führung durch die Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden teilnehmen. Sie ist die einzige noch im Original erhaltene und für Besucher zugängliche Untersuchungshaftanstalt der „Stasi“ im Freistaat Sachsen.

Natürlich ist die Corona-Pandemie noch nicht vorüber, deshalb bitten wir euch um eine Anmeldung im Vorhinein sowie die Angabe von Kontaktdaten. Den Workshop werden wir auf 30 Teilnehmer*innen begrenzen und bitten darum, bei Auftreten der typischen Covid-19-Symptome (Fieber, Husten, Durchfall, Erbrechen oder allgemeines Krankheitsgefühl) auf eine Teilnahme zu verzichten. Während unseres Workshops werden wir auf Abstand achten und dort wo erforderlich einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Bleibt gesund und seid herzlich gegrüßt
Kerstin, Nicolas, Birgit, Heiko, Mike, Paul und Gerald vom AfB-Landesvorstand

Lade Karte ...

Datum/Zeit
10. Okt 2020
10:00 - 14:30 Uhr

Veranstaltungsort
Gedenkstätte Bautzner Str. Dresden

Kategorien


Für Veranstaltung anmelden

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.