Dirk Panter: Ein soziales Sachsen gibt es nur mit der SPD

„Wir stehen für Zusammenhalt, Gerechtigkeit und Zukunft“, so Dirk Panter, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion. „Wir haben in dieser noch kurzen Legislatur schon viel geleistet, viel Gutes für die Menschen im Land erreicht“, sagte Panter in seinem Bericht zur Arbeit der Landtagsfraktion und verweis unter anderem auf die Verhandlungen zum Doppelhausaushalt. „Wir haben Gelder erkämpft für soziale Projekte, für Kinder und Familien, für Integration, für den Sport, für gute Arbeit, Bildung und vieles mehr.“

Panter kündigte zum einen eine Informationsoffensive zur Arbeit der Fraktion an. Ein erster Schritt seien die virtuellen Haushaltsmeetings mit mehr als 1.000 Teilnehmer*innen zwischen Januar bis Mai gewesen. Zudem plädierte er dafür, Konflikte in der Koalition und Wege zu Kompromissen nachvollziehbarer zu benennen. „Wir werden den Sächsinnen und Sachsen deutlich machen, dass sie nur deshalb gut durch diese Krise kommen, weil die SPD mitregiert. Wir werden klarmachen, dass es ein soziales Sachsen nur mit uns gibt. Und wir werden alles dafür tun, alle Hebel in Bewegung setzen, dass uns in drei Jahren bei der Landtagswahl viel mehr Menschen unterstützen.”