Simone Lang

Simone Lang

Vorsitzende des SPD-Kreisverbandes Erzgebirge
Abgeordnete im Sächsischen Landtag
Sprecherin für Umweltpolitik, Verbraucherschutz sowie für Seniorenpolitk

BIOGRAFIE

Krankenschwester und Trauertherapeutin, geboren am 10. Mai 1971 in Erlabrunn , verheiratet, zwei Söhne, lebt in Breitenbrunn

Nach dem Realschulabschluss 1987 absolvierte Simone Lang in Aue eine Fachschulausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin. Es folgten zunächst Jahre im Sächsischen Krankenhaus für Kinder- und Jugendpsychiatrie Bad Reiboldsgrün. Von 1998 bis 2003 arbeitete Simone Lang dann im Universitätsklinikum Regensburg. Nach der Elternzeit war sie als Koordinatorin im Hospizdienst Erlabrunn maßgeblich am Aufbau der Hospiz- und Palliativlandschaft im Erzgebirgskreis beteiligt. 2010 schloss sie ihre Ausbildung zum „Integrativen Trauertherapeuten“ in Freiberg ab.

2010 wurde Simone Lang SPD-Mitglied und Beisitzerin im Ortsverein Westerzgebirge. Zudem arbeitet sie seit 2011 als Beisitzerin im Unterbezirk Erzgebirge, seit 2013 leitet sie den Ortsverein Breitenbrunn. 2014 wurde sie erstmals in den Sächsischen Landtag gewählt.

Die ehrenamtliche Arbeit von Simone Lang liegt vor allem im sozialen Bereich. Sie ist seit vielen Jahren in der AWO Erzgebirge als Vorstandsmitglied und damit für soziale Projekte im Erzgebirge tätig, dazu gehört etwa das „Quartiersmanagement“ Schneeberg oder eine Wohngruppe für chronisch mehrfach Abhängigkeitskranke. Als Beisitzerin im Landesverband für Hospiz- und Palliativmedizin Sachsen e.V. engagiert sich die Erzgebirgerin seit langem für die Verbreitung des Hospizgedankens und die gesicherte Förderung dieser Arbeit.

KONTAKT

www.simone-lang-spd.de

simone.lang@slt.sachsen.de

www.facebook.com/simone.lang